Johann-Baptist-Graser-Schulmuseum

Schulstraße 4, 95444 Bayreuth | im Gebäude der Graserschule Bayreuth


 Das Johann-Baptist-Graser-Schulmuseum widmet seine zentrale Ausstellung dem hervorragenden Pädagogen und zugleich Namensgeber der Schule, Herrn Johann Baptist Graser.

Herr Johann Baptist GraserIm Graserzimmer sind Leben und Werk des Reformpädagogen sehr anschaulich dargestellt. Man erfährt viel über die glücklichen Fügungen in seinem Leben, aber auch über die Tragik, die sich mit seiner Heirat verknüpft. Sein Lebenswerk umfasst Einführung und inhaltliche Ausgestaltung der Lehrerausbildung, Bau von Schulhäusern, das Erstellen eines curricularen Lehrplanes, Lehrerwitwenversorgung sowie zahlreiche Fachbücher z. B. über den Einsatz von Gebärden im Unterricht mit Taubstummen und vieles mehr.

Im sogenannten Museumsgang wird die Geschichte des Graserschulhauses, von seiner Errichtung im Jahre 1875 als Zentralschulhaus für Bayreuth bis heute, in anschaulichem historischen Bild- und Textmaterial dargeboten.

Als Prunkstück darf das historische Klassenzimmer aus den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts bezeichnet werden, das die Museumsanlage abrundet. Hier wird Besuchergruppen Gelegenheit gegeben, Unterricht wie in früheren Zeiten zu erleben, mit dem Griffel zu schreiben und in alten Fibeln zu lesen.

Besuchszeiten/Kontakt:

Führungen bitte vereinbaren
verwaltung@graserschule.de
Tel. 0921-251499
Fax 0921-251563

Für die Konzeption der Museumsseiten danken wir dem Autor und Gründer des Johann-Baptist-Graser Schulmuseums Herrn Rektor a. D. Werner Dengler.

  Bildergang
Das Graserzimmer  Das Klassenzimmer



zum Seitenanfang