Förderangebote und Integration

Das Kollegium der Graserschule hat sich ein eigenes Förderkonzept erarbeitet, das auf die Schülerinnen und Schüler zugeschnitten ist, die unsere Schule besuchen und Förderung brauchen.

Hier erfahren Sie mehr über die  Leseförderung an der Graserschule. 


Wir unterstützen und fördern unsere Schüler auf mehreren Ebenen

  • vor Schuleintritt in Deutsch-Vorkursen
  • in der Schule in Deutschkursen und Einzel-Sprachförderung
  • im Rahmen des Förderunterrichtes
  • in Kooperationsklassen
  • durch den Einsatz zahlreicher Lese- und Förderpaten des Freiwilligenzentrums Bayreuth
  • durch das Anbieten von kostenloser Deutschnachhilfe durch qualifizierte freiwillige Helfer

In Deutsch-Vorkursen kommen Kindergartenkinder aus vier Kindergärten zu uns in die Schule, um hier dreimal in der Woche gemeinsam zu lernen und Sprachdefizite abzubauen.
Werden trotzdem noch schwerwiegende Defizite in der deutschen Sprache festgestellt, können die Schulkinder in wöchentlich stattfindenden Deutschkursen gezielt üben und ihre Sprachkenntnisse erweitern.

In der Förderschiene wird allen Kindern die Möglichkeit gegeben, möglichst oft zu üben und zu wiederholen, was sie noch nicht verstanden haben. Das geschieht auf der Grundlage von Lernstandsdiagnosen und einer darauf aufbauenden Förderplanung. Den Unterricht erteilen unsere Förderlehrerinnen Frau Kutzner, Frau Schilling und Frau Zeitler.

In den Kooperationsklassen unterstützen Klassenlehrerin und Sonderschullehrerin gemeinsam die Kinder, die besondere Hilfe beim Schuleintritt brauchen. Diese gemeinsame Unterrichtstätigkeit kommt auch allen anderen Kindern zugute. Die Eltern der betroffenen Kinder profitieren von dem umfassenden Beratungsangebot der MSD-Lehrerin, die auf der Grundlage von Beobachtungen und Lernstandsdiagnosen eine umfangreiche Förderplanung für jedes Kind erstellt.

Besondere Projekte, z. B. Tänze aus unterschiedlichen Ländern lernen, nationaltypische Speisen, unter anderem beim Unicef-Hilfs-Lauf,  oder das Kennenlernen der Weltreligionen, unterstützen zusätzlich das gegenseitige Verständnis der Kinder aus unterschiedlichen Kulturkreisen füreinander und tragen zur Integration bei.



zum Seitenanfang